Kontakt

mdw
Mitteldeutscher Wirtschaftsverlag GmbH
Vor dem Viehtor 22
39576 Stendal

Telefon: 03931 / 21 06 22
Fax: 03931 / 21 06 44
e-Mail: info(at)verlag-mdw.de

Investitionen in Millionenhöhe

Die Hafenentwicklungsgesellschaft Rostock mbH, die den Rostocker Überseehafen und den Warnemünder Kreuzfahrthafen betreibt, ist am Jahresanfang 2017 in ROSTOCK PORT GmbH umfirmiert worden. Rostock ist nicht nur der einzige deutsche Tiefwasser- und Universalhafen an der Ostsee, sondern mittlerweile Deutschlands größter Ostseehafen überhaupt. Und wird bald 60 Jahre alt…

Der Hafen mit einer langen Geschichte, fest verwurzelt in der Hansestadt Rostock, wartet mit anspruchsvollen Plänen für die Zukunft auf.

 

Der Überseehafen Rostock ist sicherlich ein Kind der ehemaligen DDR, die ihren Außenhandel aus Autarkiebemühungen über eigene Häfen lenken wollte. Als Neuinvestition auf der grünen Wiese sollte er die alten Hafenanlagen in Rostock ergänzen. Im Nachhinein erwies sich das nach der Wende als Glücksfall, weil die großzügige Planung dem Hafen die für eine Hafenentwicklung notwendigen Flächen bescherte.

Dabei sah es 1989/90 überhaupt nicht so aus, als dass man den Hafen in der Gänze weiter benötigen würde. Ganz einfach, weil 1990 und 1991 die Güterströme in einer sehr kurzen Zeitperiode entweder wegfielen oder sich neue Wege suchten. Die Industrie im Hinterland brach zusammen. Und die Überseelinien nahmen wieder ihre natürlichen Wege über Hamburg und Bremen bzw. Rotterdam.

(Die komplette Reportage lesen Sie im mdw-Sommerheft 2017.)