Kontakt

mdw
Mitteldeutscher Wirtschaftsverlag GmbH
Vor dem Viehtor 22
39576 Stendal

Telefon: 03931 / 21 06 22
Fax: 03931 / 21 06 44
e-Mail: info(at)verlag-mdw.de

Flaggschiff für die Energiewende

Erfolg muss organisiert werden, sagt ein geflügeltes Wort. Damit die Energiewende in Deutschland erfolgreich wird, braucht sie eine umfassende Vernetzung, bei der alle Systemteilnehmer über ein „Internet der Energie“ in annähernd Echtzeit miteinander kommunizieren. In fünf Modellregionen Deutschlands sollen jetzt innovative Technologien und Verfahren für die Energieversorgung der Zukunft entwickelt und demonstriert werden. Hierfür stellt der Bund in den nächsten vier Jahren Fördermittel von insgesamt bis zu 230 Millionen Euro bereit.

Die von den ostdeutschen Ländern unterstützte Initiative „WindNODE – Wind in Nordostdeutschland“ zählt zu den Siegern im Wettbewerb „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende (SINTEG)“, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ausgeschrieben worden war. WindNODE bezieht ganz Nordostdeutschland ein. Weil der Nordosten in besonderer Weise geeignet ist, zu zeigen, wie die Energiewende vollendet werden kann, haben sich mehr als 70 Projektpartner zusammen getan, die ihre Expertise in das Projekt „WindNODE“ einbringen. Die wissenschaftliche Unterstützung übernehmen dabei renommierte Universitäten und Forschungseinrichtungen. WindNODE steht auch mit assoziierten Partnern über Ländergrenzen hinweg – unter anderem mit dem polnischen Verteilnetzbetreiber Tauron Dystrybucja S.A. – im engen Austausch. Damit verbindet WindNODE führende Unternehmen der Energiewirtschaft, der Informations- und der Kommunikationstechnik (IKT) mit vielfältigen Energieverbrauchern aus Industrie, Gewerbe und Privathaushalten. Die Koordination übernimmt der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, unterstützt durch eine Vielzahl von Partnern aus dem öffentlichen und privaten Bereich.