Kontakt

mdw
Mitteldeutscher Wirtschaftsverlag GmbH
Vor dem Viehtor 22
39576 Stendal

Telefon: 03931 / 21 06 22
Fax: 03931 / 21 06 44
e-Mail: info(at)verlag-mdw.de

Produktionsstart setzt Meilenstein in der Wachstumsstrategie

Sandra Sievert aus Magdeburg schrieb über die neue A-Klasse von Mercedes-Benz ihre Bachelor-Arbeit

Hier schlägt der Puls einer neuen Generation. Jung, schön, sexy auch, vor allem modern, progressiv und einzigartig umweltfreundlich. Das Erlebnis im neuen Kleinen ist Fahrspaß pur, der als Kompaktwagen ganz selbstbewusst mutige Impulse setzt und sich mit unverwechselbaren Designtrends deutlich von anderen abhebt: Die neue A-Klasse von Mercedes-Benz. Dass sich eine 24-jährige junge Frau aus Sachsen-Anhalt in ihrer Bachelor-Arbeit in diesem Jahr sogar damit befasste, auf welche Kommunikationsstrategien der Daimler-Konzern setzen sollte, damit jüngere Zielgruppen als neue Käufer gewonnen werden können, ist etwas ganz Besonderes.

Sandra Sievert, mittlerweile ist die studierte Betriebswirtschaftlerin in der Mercedes-Benz-Niederlassung in Magdeburg als zertifizierte Automobilverkäuferin tätig, hat ihre berufliche Erfüllung in der Automobilindustrie gefunden. „Ich wollte schon immer etwas mit Automobilen machen, bekam während meines Studiums Gelegenheit zu einem Praktikum im Daimler-Werk in Bremen und lernte Mercedes Benz als faszinierenden Arbeitgeber kennen.", sagt sie. Im Frühjahr 2011 bewarb sich Sandra Sievert bei Mercedes Benz in Magdeburg, nachdem sie dort schon während der Semesterferien ihres Studiums tätig war und 2010 ein Minipraktikum im Verkauf absolvierte. Dass zeitgleich mit ihrem Berufseinstieg und ihrem Karrierebeginn die neue A-Klasse des Stuttgarter Autokonzerns eingeführt wurde, macht die junge Frau auf Anhieb zu einer ostdeutschen Botschafterin mit Weltniveau für den neuen Kompaktwagen. Denn Sandra Sievert hat sich in ihrer Bachelor-Arbeit damit auseinandergesetzt, wie das mittlerweile schönste Auto Deutschlands unter den Kompakten auf die Menschen wirkt und sie begeistern kann. „Ganz klar ist: Mercedes will sich verjüngen", sagt sie, fügt aber zugleich hinzu, dass die angestrebte Verjüngung nicht unbedingt eine Herabsetzung des Einstiegsalters von neuen Mercedes-Benz-Kunden bedeuten muss.

Sandra Sievert, 1988 geboren, ist mit den neuen Informationstechnologien im wahrsten Sinne des Wortes aufgewachsen. Sie weiß, wenn Mercedes-Benz neue Kunden der A-Klasse anlocken will, muss das Unternehmen seine Zielgruppe neben den klassischen Diensten in Radio, Fernsehen und Printmedien auch auf Facebook und im Internet generell ansprechen.