Kontakt

mdw
Mitteldeutscher Wirtschaftsverlag GmbH
Vor dem Viehtor 22
39576 Stendal

Telefon: 03931 / 21 06 22
Fax: 03931 / 21 06 44
e-Mail: info(at)verlag-mdw.de

Nachrichten

Liebe Leser,

| Editorial

zum wievielten Mal das Telefon beim russischen Präsidenten innerhalb von nur wenigen Monaten klingelte und am anderen Ende Bundeskanzlerin Merkel mal wieder von Putin forderte, zu einer effektiven Sicherung der russisch-ukrainischen Staatsgrenze beizutragen und seine Truppen abzuziehen, hat wohl nur das Bundespresseamt gezählt.

Altstadt-Million kam zum 20. Mal

| Magazin

Von Eberhard Aurich (Text und Fotos) Hier an der Neiße in der Oberlausitz oder auch je nach Sichtweise Niederschlesien wird die mitteleuropäische Zeit (MEZ) gestellt. Der 15. Meridian östlicher Länge läuft mitten durch die Stadt, rückt den Uhrzeiger eine Stunde vor gegenüber dem 0-Meridian, dem Londoner Greenwich, teilt die alte Stadt und vereint das deutsche Görlitz und das polnische...

Bundesgartenschau 2015: 80 Kilometer entlang der Havel

| Report

Wo ab 18. April nächsten Jahres 33 Themengärten mit Blüten, Düften und originellen gestalterischen Ideen die Gäste der Bundesgartenschau (BUGA) verzaubern werden, wurde einst gezimmert, geschweißt und gelötet: Das ehemalige Werftgelände Packhof in Brandenburg an der Havel, übrigens eines von insgesamt drei BUGA-Geländen in der Stadt, mausert sich derzeit zur blühenden Perle mitten im Stadtzentrum....

"Förderbedarf kleiner Unternehmen im Fokus"

| Service

Die deutschen Bürgschaftsbanken sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Wirtschaftsförderung für den Mittelstand. In Krisenzeiten und angesichts weiterer Regulierungsmaßnahmen für Banken und Unternehmen könnten sie sogar noch mehr an Bedeutung gewinnen. Das gilt auch für Beteiligungskapital als Alternative zum klassischen Bankkredit. Darüber sprach mdw mit den Geschäftsführern der...

GISA und SYSTHEMIS entwickeln „KdB“

| Aktuell

Die GISA GmbH aus Halle an der Saale entwickelt gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner SYSTHEMIS AG aus Würzburg das neue „Kaufhaus des Bundes“ (KdB). Dies geschieht im Auftrag des Beschaffungsamts des Bundesministeriums des Innern.

Sommer, Samba und Besuch aus Brüssel

| Thema

Schon zum 18. Mal feierte die GETEC-Gruppe in diesem Jahr ihr traditionelles Sommerfest. Mehr als 800 Kunden, Geschäftspartner und Gäste aus Politik und Gesellschaft kamen in die sachsen-anhaltische Landeshauptstadt Magdeburg, um bei ausgelassenen Sommerklängen zusammen mit den GETEC-Beschäftigten den internationalen Erfolg des Unternehmens zu würdigen.

Europäische Struktur- und Regionalpolitik neu justiert

| Europa

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel klingt fast ein bisschen bescheiden: „Die Europawahl hat gezeigt: Europa ist kein Selbstläufer. Europa braucht mehr Wachstum und Beschäftigung, um für seine Bürgerinnen und Bürger eine bessere Perspektive und Zukunft zu schaffen.“ Gemeint ist nicht „Europa“, sondern die Europäische Union. Und was er als Zaubermittel anbietet, sind „Reformen und...

Seite 13 von 22.