Kontakt

mdw
Mitteldeutscher Wirtschaftsverlag GmbH
Vor dem Viehtor 22
39576 Stendal

Telefon: 03931 / 21 06 22
Fax: 03931 / 21 06 44
e-Mail: info(at)verlag-mdw.de

Nachrichten

Für Hardy Güssau waren die Schatten aus der Heimat zu lang

| Zeitzeugen

Von André Wannewitz Die Luft zum Atmen wurde für den sachsen-anhaltischen Landtagspräsidenten in seinem Politikbetrieb immer dünner. Er kämpfte vehement gegen die laufend stärker werdenden Vorwürfe, gegen seine zunehmende Isolation bei den Abgeordneten und hielt es am Ende selbst nicht mehr aus.

Notruf Schlaganfall

| Report

Zwischen den Landeshauptstädten Magdeburg (Sachsen-Anhalt) und Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) befindet sich Deutschlands größtes Stroke Unit-freies Terrain Einer der größten Arbeitgeber in der Kreisstadt Stendal mit rund 40.000 Einwohnern (nördliches Sachsen-Anhalt) ist das Krankenhaus, ein christliches Anwesen in langer Tradition des Johanniterordens. Seit 1994 wird hier gebaut, modernisiert...

Flaggschiff für die Energiewende

Erfolg muss organisiert werden, sagt ein geflügeltes Wort. Damit die Energiewende in Deutschland erfolgreich wird, braucht sie eine umfassende Vernetzung, bei der alle Systemteilnehmer über ein „Internet der Energie“ in annähernd Echtzeit miteinander kommunizieren. In fünf Modellregionen Deutschlands sollen jetzt innovative Technologien und Verfahren für die Energieversorgung der Zukunft...

Verrat am Souverän

| Zeitzeugen

Von mdw-Chefredakteur André Wannewitz Nach der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt springen der Landes-CDU langjährige Mitglieder von der Fahne. Die einen machen kurzen Prozess und geben gleich ganz ihr Parteibuch ab, andere interessengebundene Funktionsträger legen ihr Ehrenamt nieder, etwa Carmen Niebergall, frühere Staatssekretärin und langjähriges Mitglied im Demografie-Beirat der Landesregierung....

Liebe Leser

Spätestens seit Böhmermanns Satire-Kritik wissen wir, dass gewählte Politiker Probleme im Umgang mit der Pressefreiheit haben. War sein Gedicht, das der TV-Moderator in einer satirischen TV-Show im deutschen Fernsehen vortrug und darin auch Klischees über Türken thematisierte, nun eine Schmähkritik gegenüber dem türkischen Präsidenten oder nicht? Zumindest hat das Hamburger Landgericht Teile...