Kontakt

mdw
Mitteldeutscher Wirtschaftsverlag GmbH
Vor dem Viehtor 22
39576 Stendal

Telefon: 03931 / 21 06 22
Fax: 03931 / 21 06 44
e-Mail: info(at)verlag-mdw.de

Emirates Airlines will auch in Berlin und Stuttgart starten und landen

Pilotenvereinigung Cockpit kritisierte auf der ILA neue EU-Flugdienstzeiten

Wussten Sie, dass jeder dritte Pilot schon mal im Cockpit eingeschlafen ist? Die Pilotenvereinigung Cockpit (VC) hat die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin-Schönefeld zum Anlass genommen, den geplanten Entwurf für neue Dienstzeiten in Europa zu kritisieren, weil dieser ihrer Meinung nach die Sicherheit des zivilen Luftverkehrs verletze.

Wenn die Regeln des Entwurfs unverändert im kommenden Jahr in Kraft träten, „können wir Piloten die Sicherheit der Fluggäste nicht mehr garantieren“, sagte VC-Präsident Ilja Schulz auf der ILA. Die vorgesehenen Arbeitszeiten bis zu 16 Stunden pro Tag erhöhten die Übermüdungsgefahr für die Piloten drastisch.

Zurzeit gilt etwa für europäische Kurz- und Mittelstrecken eine maximale Arbeitszeit von 14 Stunden. Schon das bedeute, „dass man bei der letzten Landung mindestens 16 Stunden wach war“, gab Schulz zu bedenken. Schon die augenblicklich gültigen Zeiten seien riskant. Bei einer Umfrage hätten 93 Prozent der VC-Mitglieder geantwortet, schon einmal übermüdet geflogen zu sein. 37 Prozent hätten gar eingeräumt, schon einmal ohne Absprache mit dem zweiten Mann im Cockpit eingeschlafen zu sein.

(Den vollständigen Text lesen Sie in der mdw-Ausgabe 09/10-2012)